Munay-Ki Rites/Schamanische Segnungen

Die Prophezeiungen des alten Amerikas sprechen von einer Zeit großer Transformation und der Vorhersage neuer Menschen, die auf dem Planeten auftauchen – Personen mit Weisheit und Macht, die angstfrei leben und in ihrer ewigen Natur verbleiben und die Verantwortung für die gesamte Schöpfung übernehmen.

Basierend auf den Initiationspraktiken der Schamanen der Anden und des Amazonas, sind die Munay-Ki neun Initiationsriten, um eine Person der Weisheit und Macht zu werden. Es sind energetische Übertragungen, die die Wunden der Vergangenheit heilen – das genetische und karmische Erbe, mit dem wir geboren werden. Sie transformieren und verbessern das Licht-Energiefeld und informieren unsere DNA neu, sodass wir einen neuen Körper aufbauen können, der anders altert, heilt und stirbt.

Die Riten des Munay-Ki sind: Der Seher-Ritus, der Harmonie-Ritus, die Machtbänder, der Heiler-Ritus, der Tagwächter-Ritus, der Weisheitsbewahrer-Ritus, der Erdwächter-Ritus, der Starkeeper-Ritus, und Der Schöpfer-Ritus.

In der Quechua-Sprache bedeutet «Munay» Universelle Liebe. «Ki» ist vom japanischen Wort für neue Energie. Zusammen bedeuten diese Wörter Energie der Liebe. Nachdem Sie die neun Riten des Munay-Ki durchlaufen haben, können Sie anfangen, die Welt ins Leben zu rufen – die Welt, die die Kinder unserer Kinder erben sollen.

Kurs zu 6 Abenden jeweils Donnerstag 20.15 Uhr 21.30 Uhr

Start 29. April 2021

 

  • Prophezeiungen
  • Traditionen
  • Verantwortung
  • Schöpfung
  • Weisheit
  • karmisches Erbe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.